Apfelküchlein mit Vanillesauce

Rezept aus der Viamala-Aktuell Ausgabe 4 / 2017.

Wenn ich an meine Kindheit denke, hab ich den Duft von frischem Gebäck in der Nase. Besonders gerne hatte ich warme Apfelküchlein mit Vanillesauce.

Die Vorfreude kam schon im Herbst, wenn wir in unserem Obstgarten die Äpfel gesammelt haben. Auch heute gehören gute Äpfel zum festen Repertoire in meiner Küche – und durch innovative Obstbauern wie Markus Pfeiffer wächst wieder eine beeindruckende Vielfalt seltener, alter Apfelsorten bei uns im Domschelg. Für mich ein besonderer Luxus.

Im Schloss Schaustein nutzen wir den ursprünglichen Geschmack für Granités oder als Apfelsauce zu Salzigem. Aber in unserer Remisa dürfen auch die Apfelküchlein nach dem Originalrezept meiner Mutter nicht fehlen.

Apfelküchlein - Rezept zum Nachkochen

200 g Mehl
90 g Zucker
2 TL Backpulver
2 TL Vanillezucker
250 g Magerquark
3 Stück Eier
2 Äpfel (geschält und in Würfel geschnitten)
200 g 90 g 2 TL 2 TL 250 g 3 Stück 2
Mehl Zucker Backpulver Vanillezucker Magerquark Eier Äpfel (geschält und in Würfel geschnitten)

Vanillesauce - Rezept zum Nachkochen

400 g Milch
200 g Sahne
45 g Zucker
1 Vanilleschote
12 g Stärke
35 g Eigelb
400 g 200 g 45 g 1 12 g 35 g
Milch Sahne Zucker Vanilleschote Stärke Eigelb

Zubereitung

Zucker, Vanillezucker, Magerquark und Eier verrühren und am Schluss Mehl und Backpulver hinzufügen. Die Apfelwürfel zum Teig geben und Esslöffelgrosse Küchlein in heissem Frittierfett ausbacken bis sie goldbraun sind. In Zimt-Zucker wenden und sofort servieren.

Milch, Sahne, Zucker und Vanilleschote aufkochen, mit der Stärke und dem Eigelb verrühren.