Petri Heil.

Fischen in der Region Viamala

Fliegenfischer
Fischen am noch jungen Hinterrhein und dessen Nebenflüsse sowie an unseren unzähligen Bergseen ist erholsam und meditativ. Da ist's echt egal, wenn keiner anbeisst. Auch für Fliegenfischer ist das Gebiet ein wahres Eldorado.

Saison

Die Hauptfischereisaison im Kanton Graubünden und somit auch in der Destination Viamala dauert vom 1. Mai bis zum 15. September und an stehenden Gewässern bis und mit 15. Oktober. Für die Ausübung der Fischerei in Graubünden ist ein Patent (variable Gültigkeitsdauer) erforderlich.

Gewässer mit abweichenden jährlichen Fangzeiten:

Destination Viamala / Hinterrhein: Einmündung Albula bis zur Stahlbrücke Schloss Reichenau (208 bis 209) darf zusätzlich vom 1. Februar bis und mit 31. März befischt werden.

    Lizenzausgabe

    Offline
    Thusis Banzer Sport Neudorfstrasse 52 +41 81 651 09 01
    Rothenbrunnen Fischereiaufseher Curdin Meiler +41 81 655 16 59
    Avers-Pürt Wildhüterin Claudia Kunfermann +41 78 853 66 40
    Offline
    Thusis Rothenbrunnen Avers-Pürt
    Banzer Sport Fischereiaufseher Wildhüterin
    Neudorfstrasse 52 Curdin Meiler Claudia Kunfermann
    +41 81 651 09 01 +41 81 655 16 59 +41 78 853 66 40
    Online
    Amt für Jagd & Fischerei 7001 Chur +41 81 651 20 38 Webshop Lizenzen
    Online
    Amt für Jagd & Fischerei
    7001 Chur
    +41 81 651 20 38
    Webshop Lizenzen

    Preise

    Touristisch relevante Lizenzen für Gäste mit Wohnsitz ausserhalb Graubündens
    15 Tage 235.00 CHF
    7 Tage 141.00 CHF
    1 Tag 46.00 CHF
    Touristisch relevante Lizenzen für Gäste mit Wohnsitz ausserhalb Graubündens
    15 Tage 7 Tage 1 Tag
    235.00 CHF 141.00 CHF 46.00 CHF
    Mehr anzeigen
    Surettasee

    Private Fischereigewässer "Surettaseen"

    Über den Räzünscher Alpen bei Splügen liegen die idyllischen Surettaseen - ein wahrer Gehimtipp für Fischer mit Bergpanorama vom feinsten.

    Die Surettaseen stehen unter Pacht vom Fischereiverein Rheinwald und erfordern eine spezielle Lizenz. Diese kann neu direkt bei den Bergseen an der Infotafel mittels QR Code bezogen werden. Zu beachten sind auch die privaten Fischereibetriebsvorschriften.

    Fischereibetriebsvorschriften
    Fischen

    Gewässerkarte

    Um die Fischereistatistik zu führen benötigt man die Gewässerkarte, damit das Amt für Jagd und Fischerei des Kanton Graubünden die Entnahme der Gewässernummer zuordnen kann. Unter folgendem Link gelangen Sie zu digitalen Karte.

    Gewässerkarte Graubünden