Kaiserschmarren

Kaiserschmarren
Rezept aus der Viamala Fokus Ausgabe 2 / 2022.

Die Alpbeiz mit Übernachtungsmöglichkeit auf der Alp Nurdagn ist längst kein Geheimtipp mehr. Ideal für Berggänger, Naturliebhaber oder Familien mit Kindern. Für Tagesausflügler bietet die Alp Nurdagn eine einfache Küche mit regionalen Produkten. Erreichbar in 30 Minuten «flacher» Gehdistanz ab Parkplatz Tguma, welcher idealerweise mit dem BusAlpin Beverin erreicht wird. Melanie und Andreas Gulfer führen Alp und Agrotourismus bereits seit Jahren und ihr unglaublich leckerer Kaiserschmarren ist unterdessen weitum bekannt.

Rezept zum Nachkochen - Kaiserschmarren

150 g Mehl
200 ml Milch
6 Eier
1 Prise Salz
2 Esslöffel Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
Butter zum Backen
Zucker und Puderzucker zum Karamellisieren und Bestreuen
150 g 200 ml 6 1 2 1
Mehl Milch Eier Prise Salz Esslöffel Zucker Teelöffel Vanillezucker Butter zum Backen Zucker und Puderzucker zum Karamellisieren und Bestreuen

Zubereitung

Mehl, Milch, Salz, Zucker und Vanillezucker gut verrühren. Zuletzt die Eier unterrühren. Bei uns hier auf der Alp geht der Schmarrenteig aufgrund der Höhe besonders gut auf. Damit das auch bei euch so gelingt, empfehlen wir euch, die Eier zu trennen. Das Eigelb unter die Mehl-Milch-Mischung rühren. Eiweiss zu Schnee schlagen und unterheben. In einer breiten Pfanne Butter erhitzen. Den Teig eingiessen und mit einem Deckel abdecken. Wenn sich kleine Bläschen bilden, ist der Schmarren bereit zum Wenden. Man teilt den Schmarren in vier Teile, so kann man die einzelnen Teile gut umdrehen. Noch mal den Deckel drauf und fertig backen. Den Schmarren mit zwei Löffeln zerpflücken, bis man schöne Stückchen hat. Mit Zucker bestreuen und kurz karamellisieren lassen. Auf einem Teller anrichten und mit Puderzucker bestreuen. Dazu passt Preiselbeerkonfi oder Apfelkompott.