Fruchtige Madras-Curry Suppe

Fruchtige Madras-Curry Suppe
Rezept aus der Viamala Fokus Ausgabe 2 / 2021.

Rezept zum Nachkochen

5 EL Rapsöl
1 ganze Zwiebel
70 g Ingwer
2 Zehen Knoblauch
200 g Wurzelgemüse (Sellerie, Karotte, Lauch) – geschält und grob gewürfelt
220 g Fruchtsalat (Ananas, Orange, Apfel, Melone)
25 g Madras-Currypulver scharf
0.3 l Weisswein
0.6 l Hühner- oder Gemüsebouillon
0.6 l Vollrahm
80 g Aprikosenkonfitüre
2 TL Salz
1 Prise Paprikapulver
1 Prise Pfeffer
5 EL 1 ganze 70 g 2 Zehen 200 g 220 g 25 g 0.3 l 0.6 l 0.6 l 80 g 2 TL 1 Prise 1 Prise
Rapsöl Zwiebel Ingwer Knoblauch Wurzelgemüse (Sellerie, Karotte, Lauch) – geschält und grob gewürfelt Fruchtsalat (Ananas, Orange, Apfel, Melone) Madras-Currypulver scharf Weisswein Hühner- oder Gemüsebouillon Vollrahm Aprikosenkonfitüre Salz Paprikapulver Pfeffer
Zutaten für vier Personen

Zubereitung

  1. Rapsöl, Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch, Wurzelgemüse und Fruchtsalat leicht anschwitzen und mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer würzen. Currypulver kurz mit anbraten.
  2. Mit dem Weisswein ablöschen.
  3. Mit der Bouillon auffüllen und zusammen mit dem Vollrahm verkochen lassen.
  4. Sobald die Suppe aufkocht, 30 – 35 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist
  5. Zum Binden etwas Maizena mit Wasser anrühren und zur gewünschten Konsistenz abbinden.
  6. Die Suppe gut Mixen. Mit einem Rahmtupfer, Currypulver und Petersilie anrichten.


Tipp 1: Zum Verfeinern am Schluss eine Banane mit reinmixen.
Tipp 2: Mit viel frischem Gemüse gekocht, gibt es ein Gemüsecurry. Dazu passt am besten Basmatireis.

Hotel Weiss Kreuz Thusis