Event Avers und Ferrera

Diskussion "Resorts ja oder nein?"

img_wt1_gjbhahhde
Diskussion zwischen Hansruedi Müller, Tourismusexperte Uni Bern, und Stella Jegher, Geschäftsleitung Pro Natura, über Schaden und Nutzen von Resorts. Keine Anmeldung erforderlich.

Beschreibung

Datum
30.07.2022 um 14:00 Uhr
Preis
Eintritt - Kollekte
Ort
Bim nüwa Hus Avers-Platta

Gegenwärtig schiessen sogenannte Resorts wie Pilze aus dem Boden. Das Luxusresort «Andermatt Swiss Alps» von Samih Sawiris ist das Bekannteste. Dort war die Bevölkerung gespalten: Einige verkauften ihr Land, andere hingegen behaupten sich nach wie vor als Bauern. Ebenfalls für Aufruhr erregte in Mürren die geplante Anlage «The Myrrhen». Aber auch im Kanton Graubünden wurde und wird emsig gebaut: so etwa in Sedrun das Resort Dieni oder in Breil/Brigels das Pradas Resort. Über Schaden und Nutzen von Resorts diskutieren Hansruedi Müller und Stella Jegher. Keine Anmeldung erforderlich.

Die Ausstellung «Alpen Resort Avers» zeigt den «tollkühnen Plan» einer Genfer Gesellschaft aus den 1960er Jahren. Diese wollte damals im einzigartigen Hochtal Avers ein Feriendorf mit 10'000 Gästebetten bauen. Der Denkmalpfleger Christian Stoffel wirft aus heutiger Perspektive einen kritischen Blick auf das gigantische Vorhaben.

Die Ausstellung ist durchgehend vpom 2. Juli - 24. August 2022 geöffnet.

Informationen

Anhang

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Infostelle Sarn - Viamala Tourismus.

Guidle Logo

Diese Webseite verwendet Inhalte von Guidle.