Waldweg Innerferrera

Leicht
2 km
0:45 h
126 Hm
127 Hm
Hängebrücke Waldweg Innerferrera
Die Hängebrücke führt hoch über den Averser Rhein

6 Bilder anzeigen

Waldweg Innerferrera
Der Rundwanderweg, welcher u.a. dank eines POST-Förderpreis erstellt werden konnte, startet direkt am südlichen Dorfausgang beim ehemaligen Schweiz. Nebenzollamt Innerferrera.
Technik 2/6
Kondition 2/6
Höchster Punkt  1534 m
Tiefster Punkt  1447 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Innerferrera
Ziel Innerferrera
Koordinaten 46.520477, 9.443853

Beschreibung

Durch Wiesen und einen mystischen Wald gelangt man zum Höhepunkt der Wanderung, der neuerbauten Hängebrücke, welche 70m lang ist und den Ragn da Ferrera überspannt. Danach geht es auf der Alten Averserstrasse, resp. dem Walserweg zurück zum Ausgangspunkt in Innerferrera. Die Wanderung lässt sich mit einem Besuch des Bergbaumuseums und/oder dem Restaurant Alpenrose am Dorfplatz von Innerferrera verbinden. Zur Geschichte von Ferrera: Die Gemeinde Ferrera wird im Jahre 1204 erstmals urkundlich erwähnt. Der romanische Name (Calantgil) kann vom lateinischen Wort «caniculus», was so viel wie Stollen oder Schacht bedeutet, abgeleitet werden. Dieser Name deutet auch auf die Wichtigkeit des Abbaus von Eisen, Kupfer, Blei und Silber hin. Um 1920 wurde letztmals auf Starlera Mangan abgebaut. Seither ruht der Abbau der Bodenschätze, die Eingänge der Abbaustollen und -minen sind heute noch zu erkennen. Der Verein Erzminen am Hinterrhein sorgt mit dem Bergbaumuseum in Innerferrera und mit verschiedenen Bergbauexkursionsn dafür, dass diese Geschichte(n) erhalten bleiben.

 

Allfällige Wanderweg-Sperrungen/-Einschränkungen oder -Umleitungen finden Sie hier.

Geheimtipp

Einkehrmöglichkeit im Gasthaus Alpenrose in Innerferrera.

Wegbeschreibung

Innerferrera - Hängebrücke Ragn da Ferrera - Alte Averserstrasse - Innnerferrera

Verantwortlich für diesen Inhalt Viamala Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.