Domleschg

Mittel
13.4 km
4:45 h
879 Hm
176 Hm
Schloss Sins in Paspels
Luftseilbahn Rhäzüns - Feldis

7 Bilder anzeigen

Obstland Domleschg
Das Domleschg ist eines der schönsten und vielfältigsten Täler Graubündens. Es ist geprägt durch den Rhein, der früher verheerend auf das Tal gewirkt hat und heute eingedämmt wurde. Zudem ist das Domleschg die Hauptverkehrsachse in den Süden.
Technik 2/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  1499 m
Tiefster Punkt  755 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Scharans, Dorfmitte
Ziel Feldis, Dorf
Koordinaten 46.716946, 9.459556

Beschreibung

So ist es einerseits dank des günstigen Klimas und des fruchtbaren Bodens Obstgarten und andererseits dank mittelalterlicher Geschichte Burgenland. Hier befinden sich über 20 Burgen, Schlösser und Ruinen - aber auch unzählige Apfel- und Birnenbäume.

Sie starten in Scharans und wandern über Almens in das Dorf Paspels, welches auf einer Sonnenterrasse liegt. Hier bietet sich die Möglichkeit, einige stillen Zeugen der bedeutenden Vergangenheit des Domleschgs zu sichten. Bekannt sind sicherlich die Ruinen Alt- und Neu Sins aus dem 12. Jahrhundert und das Schloss Paspels, das früher wie heute ein Ort der Begegnung und der Kultur ist.

Mit Tomils passieren Sie das nächste Dorf und steigen dann über Scheid an bis zur Sonnenterrasse Feldis. Die Kultur und Geschichte dieses Dorfes mit dem einzigartigen Charme erleben Sie im Dorfmuseum Sontg Hippolytus. Von hier führt Sie entweder das Postauto oder die Luftseilbahn Rhäzüns-Feldis wieder auf den Talboden.

 

Allfällige Wanderweg-Sperrungen/-Einschränkungen oder -Umleitungen finden Sie hier.

Geheimtipp

Gönnen Sie sich eine kurze Badepause am Canovasee in Paspels.

Wegbeschreibung

Scharans - Almens - Paspels - Tomils - Scheid - Feldis

Verantwortlich für diesen Inhalt Viamala Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.