Alpenpass Rheinwald

Splügenpass

Splügenpass
Splügenpass

5 Bilder anzeigen

Frühling auf dem Splügenpass
Der über die Grenze nach Italien führende Splügenpass verbindet Graubünden mit der Lombardei.

Beschreibung

Der Splügenpass wurde nachweislich schon in der frühgeschichtlichen Zeit begangen. Auch in der römischen Zeit gibt es Hinweise darauf, z.B. das Itinerarium Antonini, eine römische Strassenkarte um 300 n.Chr. Die recht engen Verbindungen zwischen den Bistümern Chur und Como liefen über den Splügenpass. Schon 1396 sind am Splügen erhebliche Zolleinnahmen nachgewiesen. Der Ausbau der Viamalaschlucht förderte dessen Aufschwung. Der Warenverkehr erfolgte fast ausschliesslich mit Säumern, was oftmaliges Umladen bedeutete.

Der Transitverkehr bildete einen wichtigen Teil der blühenden Wirtschaft. Noch 1798 schrieb der österreichische Feldmarschall von Bellegarde: «Über diesen Pass geht der grösste Warenzug aus dem Mailändischen nach Deutschland, aber meistens auf Pferden und Maultieren.» Zwischen 1818 und 1823 wurde gleichzeitig mit dem San Bernardino eine erste für Frachtwagen und Postkutschen befahrbare Strasse gebaut, die in weiten Teilen noch heute dem damaligen Verlauf entspricht. Danach wuchsen das Frachtaufkommen und der internationale Personenverkehr über den Splügen um ein Mehrfaches und erreichte um die Mitte der 1850er Jahre seinen Zenit.

Die Eröffnung der Alpenbahnen (1867 Brenner, 1872 Mont Cenis) schmälerten bereits den Transitverkehr über den Splügen. Die Eröffnung der Gotthardbahn 1882 brachte den Bündner Transitverkehr praktisch zum Erliegen. Eine grosse Auswanderungswelle war eine direkte Folge. Die jahrzehntelangen Anstrengungen für eine Splügenbahn blieben schliesslich erfolglos. Der Bau der Nationalstrasse mit Autotunnel am San Bernardino eröffnete wieder neue Perspektiven. Der Splügenpass ist seit dem 2. Weltkrieg im Winter geschlossen.

viaSpluga

Die zweitausendjährige Transitgeschichte lässt sich heute auf dem Kultur- und Weitwanderweg viaSpluga von Thusis nach Chiavenna erfahren. Weitere Informationen finden Sie hier

Öffnungszeiten

Sommer

Die Passstrasse wird je nach Schneeverhältnis im Mai geöffnet und im November wieder geschlossen. Aktuelle Informationen finden Sie hier.

Winter

Der Splügenpass ist im Winter geschlossen. Im Sommer je nach Schneeverhältnis meist 

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

Es gibt eine Bussverbindung zwischen Chiavenna und Splügen über den Splügenpass. Hier finden Sie den Fahrplan 2021.

Anfahrt

Planen Sie Ihre Anreise mit dem Google Routenplaner.

Parken

Es stehen auf der Passhöhe aber auch in Montespluga kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Viamala Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.