Feldis plant Zukunft – Die Bergbahnen Feldis planen den weltweit ersten Windenergieskilift.

Feldis liegt auf 1500 m.ü.M. und ist als Sonnenterrasse nicht schneesicher. Wie verschiedene Studien zeigen, wird die globale Erwärmung diesen Effekt noch verstärken. Das Amt für Wirtschaft und Tourismus Graubünden erwähnte dazu bereits im Jahr 2013, dass auf höher gelegene Wintersportanlagen gesetzt werden muss. Im Gegensatz zur Talstation der Sesselbahn liegt auf der Alp Raguta (1900 – 2000 m.ü.M.) fast immer genügend Schnee um einen Wintersportbetrieb aufrechterhalten zu können. Technische Beschneiung ist aus ökonomischen und ökologischen Gründen nicht vorgesehen.

Erster Windenergieskilift der Welt
Die Bergbahnen Feldis planen deshalb die Realisation eines 2er Bügelliftes, welcher mit einer Windenergieanlage gekoppelt wird. Die obersten drei Masten des ca. 525 Meter langen Liftes würden gleichzeitig als Stützen für die Windenergieanlage fungieren. Der Skilift wird einerseits Schneesportlerinnen und Schneesportler transportieren und gleichzeitig ökologischen Strom für das gesamte Skigebiet produzieren.

Windpotenzial wird im Detail eruiert
Feldis als kleines, individuelles Skigebiet ist bei Familien sehr beliebt. Der neue Windenergieskilift wird nicht nur für zusätzliche, schneesichere Pisten sorgen, sondern auch die Erschliessung der Alp Raguta inkl. Restaurationen mit den pisten im Nordhang ermöglichen. Um das Windpotenzial im geplanten Gebiet im Detail zu eruieren, liefern zur Zeit Windmessanlagen entsprechende Daten.

Medienmitteilung: Feldis plant den weltweit ersten Windernergieskilift (PDF).

Adressen

Luftseilbahn Rhäzüns-Feldis AG LRF
Via Nova 27
7403 Rhäzüns
Tel. +41 (0)81 641 13 88
lrffeldisch

Sesselbahn und Skilifte Feldis AG SSF
Fach 44
7404 Feldis
Tel. +41 (0)81 655 10 00
ssffeldisch

Webseite Bergbahnen Feldis
www.bergbahnen-feldis.ch